Aktuelles

Staupe in Deutschland

+++Aus aktuellem Anlass+++

.

Momentan erreichen uns viele, besorgte Anrufe auf Grund der Staupefälle bei Füchsen im näheren Umkreis.
.

Deswegen möchten wir Sie vorab beruhigen.

Alle Hunde, die eine vollständige Grundimmunisierung und einen aktuellen Impfschutz haben, sind nicht gefährdet!

.

Wenn Sie sich unsicher sind, ob Ihr Tier einen guten Impfschutz hat, können Sie sich gerne bei uns in der Praxis melden und wir überprüfen gemeinsam den Impfschutz von Ihrem Hund.
http://www.impfung-hund.de/inf...

Notdienstverbund Rhein-Ahr-Eifel

Wir möchten Sie darauf aufmerksam machen, dass sich wir uns für die tierärztliche Versorgung von Notfällen mit anderen Praxen zum Notdienstverbund Rhein-Ahr-Eifel zusammen geschlossen haben.

Unter der Nummer 0180-5440000 erreichen sie nun die jeweils diensthabende Praxis.Bitte berücksichtigen Sie, dass es durch den neuen Verbund auch zu weiteren Anfahrtsstrecken zur diensthabenden Praxis kommen kann.

In welchem Umfang wir auf den Notdienstverbund zurückgreifen, bleibt individuell. Unser Anrufbeantworter ist Nachts und am Wochenende so besprochen, dass Sie sofort informiert sind, ob wir über unsere Handynummer erreichbar sind oder eine andere Praxis den Notdienst übernimmt.

Wir nutzen dieses Modell zunächst für Dezember und Januar. Wir sind an Ihrer Meinung dazu interessiert. Sprechen Sie uns an.

Das Team der Tierarztpraxis Friedrich

Kaninchenimpfung

Sehr geehrte Patientenbesitzer von Kaninchen

In der Praxis häufen sich die Fälle der Kaninchen die an RHD 2 sterben. Wir haben schon mehrere der gestorbenen Tiere im Labor untersuchen lassen. Jedes Mal wurde die Diagnose RHD 2 bestätigt. Auch in den öffentlichen Medien wurde von vermehrten RHD -Fällen in der Region berichtet.

Wir empfehlen dringend alle nicht geimpften Kaninchen gegen RHD impfen zu lassen.

Unser team berät Sie gern.

Abgabe von Tierarzeimittel

Aktuelle Stellungnahme (23.8.2018) von Dr. Dieter Starke zum Thema Abgabe von Arzneimittel an Tierhalter ohne das Tier in der Tierarztpraxis vorgestellt wird.

"Im Fall der tierärztlichen Hausapotheke ist die Abgabe von verschreibungspflichtigen Arzneimitteln an eine ordnungsmäße Behandlung gebunden. Eine Behandlung setzt dabei stets eine angemessene Untersuchung des Tieres voraus. Wenn aus einer früheren Behandlung ein Patient bereits bekannt ist und durch eine erneute klinische Untersuchung kein zusätzlicher Erkenntnisgewinn mit Bezug auf den aktuellen Stand der veterinärmedizinischen Wissenschaft zu erwarten ist, kann in manchen Fällen z.B. im Fall einer vorliegenden Kotuntersuchung im Rahmen einer regelmäßigen Entwurmung auf eine erneute Vorstellung verzichtet werden. Dies bedeutet jedoch auch, dass nach einem angemessenen Zeitraum, der ein halbes Jahr nicht übersteigen sollte, eine Wiedervorstellung des Tieres notwendig ist.

Eine wie von Ihnen geschilderte letztmalige Vorstellung des Tieres in Ihrer Praxis vor 5 Jahren rechtfertigt daher in keinem Fall, auch bei vorliegen einer Kotprobe, eine Arzneimittelabgabe aus Ihrer Hausapotheke.

Bei Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Dr. Dieter Starke (Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung; Referat 54.1; Koblenz)

Progesteronbestimmung in der Praxis

Neu ! Interessant für Züchter

- Direkte Bestimmung des Progesteronwertes von Hündinnen mit Angabe in Einzelwerten (µg/ml)

- Deckzeitpunktbestimmung innerhalb von 15 Minuten (auch am Wochenende)

- Bestimmung des Geburtstermins auf 24-16 h vor der Geburt


Einwinterung Schildköten

Liebe Schildkötenhalter,

wie immer im August möchten wir Sie auf die Routineuntersuchung Ihrer Tiere vor dem Winterschlaf hinweisen. Lassen Sie sich bitte von unseren Mitarbeiterinnen einen Termin geben. Bei dieser Gelegenheit überprüfen wir gerne frische Kotproben auf Parasiten und messen die UV- Strahlung Ihrer Lampe aus. Aus Datenschutzgründen können wir dieses Jahr leider nicht per Postkarte erinnern.

Studie Diabestes Katze mit oraler Medikation

Es ist Sommer. Diabetes macht niemals Urlaub.

Diabetes ist bei Katzen eine der häufigsten, das Hormonsystem betreffenden Krankheiten, die sich auf das Leben von Katzen und deren Besitzern auswirkt.

Sie und Ihre Katze können helfen – indem Sie an einer klinischen Studie teilnehmen, für die mehr als 100 Katzen benötigt werden. Das Ziel der Studie besteht darin, bei Katzen die Wirkung eines neuen, noch nicht zugelassenen, über das Maul der Katze einzugebenden Medikaments mit Insulininjektionen zu vergleichen.

Unsere Praxis sucht derzeit geeignete Patienten für diese sehr wichtige klinische Studie.

Sollte Ihre Katze für die Teilnahme an der Studie geeignet sein, sind alle Untersuchungen und die Medikamente, die im Rahmen der Studie vorgesehen sind, für Sie kostenlos! Ihre Teilnahme wird mit einer Aufwandsentschädigung belohnt.

Bitte kontaktieren Sie uns telefonisch unter 02641-206610 , wenn Sie eine Katze mit Diabetes oder Verdacht auf Diabetes besitzen und sich für eine Studienteilnahme interessieren.

Zecken und Flohstudie

Hundebesitzer aufgepasst.

Wenn Ihr Hund Zecken oder Flöhe hat, können Sie wieder bei unserer Floh und Zeckenstudie teilnehmen. Wir starten am Freitag 18. Mai 2018. Nähere Informationen unter 02641-206610.

Schnellsein lohnt sich. Letztes Mal war die Studie leider schon nach einer Woche voll.

AKTION: Impfen für Afrika 2018

Wenn Sie Ihr Haustier bei uns in der Praxis am Dienstag, den 08.Mai 2018 impfen lassen, unterstützen Sie einen guten Zweck: Denn an diesem Tag spendet unsere Praxis die Hälfte der Impfeinnahmen an Tierärzte ohne Grenzen e.V. Diese Spenden kommen Menschen in Ostafrika zugute, deren Leben von der Tierhaltung abhängt.

Wenn Sie uns dabei unterstützen möchten, dann machen Sie einen Termin zum impfen am 08.Mai 2018 bei uns aus.

Wir freuen uns über jeden Unterstützer!

Weitere Infos zum Aktionstag finden Sie hier: https://www.togev.de/…/aktionstag-impfen-fuer-afrika-2018.h…